Auslandsaufenthalt in Lateinamerika

Warum Fremdpsrachen so wichtig sind

Bist du gerade dabei dein Urlaubssemester zu planen, nach dem Abi oder deinem Bachelor deinen Weg zu finden oder bist du einfach eine aktive Person (egal welchen Alters), die ihr ganzes Leben lang schon wahnsinnig gern gereist ist?

Gute Spanischkenntnisse sind der erste Schritt für ein tieferes Erlebnis beim Reisen und Arbeiten in Lateinamerika. Da die Menschen hier normalerweise keine Fremdsprachen beherrschen, kommst du im Alltag mit Englisch nicht unbedingt weiter. Spanischkenntnisse helfen dir deinen Aufenthalt in Südamerika oder Mittelamerika authentischer und intensiver zu gestalten. Denn wenn du der Landessprache der Einwohner mächtig bist, dann wirst du viel mehr über die Menschen, die Kultur und Geschichte lernen.

000 (4)

Egal ob im Freiwilligenprojekt, Work&Travel, im Praktikum oder als Au-Pair, wer versteht, kann besser arbeiten und gewinnt einfacher einheimische Freunde. Selbst das Reisen wird deutlich einfacher, wenn du in der Lage bist, dich mit den Einheimischen zu verständigen.

Schon zwei drei Wochen im Sprachkurs können dir dabei wirklich auf die Sprünge helfen. Erstens fällt es dir dann einfacher lokale Dialekte zu verstehen, zweitens gewöhnst du dich daran auf Spanisch zu reden, drittens verlierst du die Scheu davor Fehler zu machen und viertens macht ein Spanischkurs mit Gleichgesinnten einfach auch eine Menge Spass!

Kombiniere deine Sprachreise in Südamerika an traumhaften Locations mit einem Freiwilligenprojekt deiner Wahl!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*