Auslandsaufenthalt in Lateinamerika

Weihnachten feiern in Peru

Weihnachtslieder, Geschenke, Essen bis sich die Tische biegen. Das sind wohl internationale Phänomene, wenn das Weihnachtsfest gefeiert wird. Aber nichts desto trotz hat jedes Land, jede Region und jede Familie ihre ganz eigenen Traditionen und Bräuche, für das schönste Fest im Jahr.

Weihnachten in Peru ist, wie in anderen Ländern auch, ein Fest der Familie. Anders aber als auf der winterlich, kalten Nordhalbkugel fällt Weihnachten in Peru in die Sommermonate. Auch deshalb sind um Weihnachten im ganzen Land Tanzgruppen zu sehen, die durch die Strassen ziehen und traditionelle Tänze und Weihnachtslieder präsentieren.

Auch Weihnachtsmärkte findet man, auf denen traditionelles Kunsthandwerk verkauft wird. In Cusco kann man auf den Märkten die Figur des “Niño Manuelito” finden, diese Figur symbolisiert das Jesuskind und die Geburt des kleinen Manuelito wird von den Glocken der Katedrale in Cusco angekündigt.

An Heilig Abend versammeln sich die Familien, viele gehen nachts in die Heilige Messe (Misa de Gallo). Erst nach der Messe gibt es das grosse, weihnachtliche Festessen, mit Truthahn, heisser Schokolade, süssem Weihnachtsbrot und anderen Leckereien. Die Kinder – und die Erwachsenen – müssen bis nach 24 Uhr warten, erst dann werden endlich die Geschenke ausgepackt und es wird manchmal noch bis weit in den Morgen weiter gegessen und gefeiert.

Feliz Navidad desde Peru!
Frohe Weihnachten aus Peru!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*